VKU PKW
Einsatzart VKU PKW
Kurzbericht Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen
Einsatzort B 180 zwischen Kreuzung JVA Volkstedt und Thälmannschacht
Alarmierung Alarmierung per Funkmeldeempfänger und Sirene
am Donnerstag, 08.02.2018, um 21:22 Uhr
Einsatzdauer 4 Std. 22 Min.
Mannschaftsstärke 57
eingesetzte Kräfte
Organisationen



Einsatzfahrzeuge
LF20  LF20 Florian Eisleben 44 MTW1  MTW1 Florian Eisleben 59-19-1 RW  RW Florian Eisleben 59-52-1 TLF 16/25  TLF 16/25 Florian Eisleben 59-23-1 ELW  ELW Florian Eisleben 11 Volkstedt - MTW  Volkstedt - MTW Volkstedt - TSF/W  Volkstedt - TSF/W Helbra - MTW  Helbra - MTW Florian Helbra 19 Helbra - HLF 20/16  Helbra - HLF 20/16 Florian Helbra 43 Helbra - TLF 3000  Helbra - TLF 3000 Florian Helbra 24 Helfta - HLF 20  Helfta - HLF 20 Florian Helfta 44 Helfta - GWG-TH  Helfta - GWG-TH Florian Helfta 54
Einsatzbericht

Gestern Abend wurden Wir auf die B180 Richtung Hettstedt in Höhe der Volkstedter Senke gerufen. Die Alarmmeldung lies nichts gutes verheißen: "VKU mit mehreren eingeklemmten Personen". Vor Ort bestätigte sich leider die Einsatzmeldung.

Nach kurzer Lageerkundung kümmerten sich die Kameraden der Feuerwehr Volkstedt, Helfta und die Besatzung des Rüstwagen Eisleben um die Befreiung einer Person aus einen der 2 PKW´s und unserer Besatzung des LF20 kümmerte sich um die 2. Person die im Beinbereich eingeklemmt wurde. Die Personen wurden nach Ihrer Rettung aus dem Fahrzeugen vom Rettungsdienst betreut. Einer von Ihnen wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezielaklinik geflogen.

Leider gibt es auch eine tödlich verletzte Person. Trotz umfangreicher Hilfemaßnahmen durch den Rettungdienst konnte der Person nicht mehr geholfen werden und ist an den schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle versorben. Unser Beileid gilt hier der Familie und den Angehörigen der Person.

Im Anschluss wurde die Einsatzstelle zur Unfallermittlung ausgeleuchtet und anschließend gereinigt.

Einsatzort